Skip to content

Aktuell


Nächste Führung: Do., 14.3.2019, 19 Uhr

Noch bis 29.3.2019:  ROMANTIK DER GEGENWART in der NOA / Südstadtforum, Siebenkeesstr.4, 90459 Nürnberg Klemens Wuttke und ich öffnen die Archive: Beste Landschaftskunst, bei mir als Rückblick auf die letzten 14 Jahre – Aquarelle und Farbstiftzeichnungen, 1 Foto-Edition SONY DSC

Führungen durch die Ausstellung: Gemeinsam mit Klemens Wuttke am Do., 7. und 14.2.2019, jeweils 19 Uhr

mit Martin Turner am Do., 14.3., 19 Uhr

mit Klemens Wuttke am Di.19.3. + Mi.27.3. je  18.30 Uhr

http://suedstadtforum.de/index.php?id=21&no_cache=1&tx_cal_controller[view]=event&tx_cal_controller[type]=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller[uid]=1066&tx_cal_controller[lastview]=view-month%7Cpage_id-18&tx_cal_controller[year]=2019&tx_cal_controller[month]=01&tx_cal_controller[day]=10&cHash=29bb2a9ea8badfb011c652582c83c630

 

Themenführung am Germanischen Nationalmuseum:

SPRECHEN MIT UND ÜBER KUNST

Über das Verhältnis von Kunst und Sprache

nur Mi., 27.2.2019, 19 Uhr  / Treffpunkt Foyer des GNM, Kartäusergasse 1

Führungskarten an der Kasse (3,-  €)

https://www.gnm.de/services/kalender/?tx_kalender_kalender%5Bkalender%5D=23833&tx_kalender_kalender%5Baction%5D=show&tx_kalender_kalender%5Bcontroller%5D=Kalender&cHash=4b4899a5a3fc918f26f4b81934b8fb43

SONY DSC

 

Im öffentlichen Diskurs unserer Tage wird wiederholt die Frage nach der Gestaltung und der Rolle unserer Sprache aufgeworfen. Die zentrale Bedeutung der Sprache – Menschen und Ideen miteinander zu verbinden – wird in zunehmendem Maße zunichte gemacht durch Wortgläubigkeit, Nichtunterscheidung von Information und Urteil, “Verschlagwortung”, Verwendung von Sprache als Kampfmittel etc.. Tendenziell zeigt sich ein Rückfall in einen doktrinären Nominalismus, der die gesellschaftliche Urteilskraft und damit auch die zivilsatorische Evolution bedroht. Verloren geht die Erkenntnis, daß Sprache selbst immer schon künstlerisch gestaltete Mitteilung war; bewahrt wird sie vor allem durch Künstler, Literaten, Musiker und ihre freie Produktivität.

Eine Folge von Betrachtungen vom Mittelalter bis zum 20.Jdt. geht diesen Fragen nach, die sich aus der Verknüpfung wie auch Differenz von Kunst und Sprache ergeben. Auch die Selbstreflexion des vermittelnden Führens durch diesen Pfad gehört dazu.

 

Neues Seminar ab Mi., 16.1. 2019:

DAS LICHT   Beobachtungen / Wahrnehmungen / Wirkungen

Was ist Licht? Es IST sichtbar und es MACHT sichtbar. Wir verfolgen die Entwicklung des Lichtes in der Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. SONY DSC   7-teiliges Seminar mit Betrachtungen und Gesprächen im GNM, NM und anderen Orten in Nürnberg Beginn Mi., 16.1.2019, 18:30 – 20 Uhr im GNM / Foyer Weitere Termine: 23. / 30.1., 6./ 13. / 20. / 27.2.2018 Teilnahmegebühr 70,-€ Anmeldung bei Martin Turner, 0911 / 377 619 21 oder martin@implizit.org

Veranstaltungen am Bildungszentrum Nürnberg:

28505Malerischer Nachmittag  Die Sprache der Farbe2019-02-06 14:00:00Mittwoch, 06.02.1914:00 Uhrfrei
36215Arbeitskreis Zeitgenössische Kunst2019-02-16 14:30:00Samstag, 16.02.1914:30 Uhrfrei
36139Die Entwicklung der Landschaftsmalerei Betrachtungsfolge im Germanischen Nationalmuseum2019-03-13 18:30:00Mittwoch, 13.03.1918:30 Uhrfrei
36219Die Natur und der Mensch Naturästhetische Betrachtungen2019-03-23 10:00:00Samstag, 23.03.1910:00 Uhrfrei
28507Malerischer Nachmittag  Die Sprache der Farbe2019-04-03 14:00:00Mittwoch, 03.04.1914:00 Uhrfrei